Blogbeitrag vom 13. Mai 2020

Heute will ich über eine Studie berichten, deren Ergebnis dich wahrscheinlich ebenso überraschen wird wie mich. Gestern habe ich einen Dokumentar-Film angesehen, der sich mit der Kraft unseres Herzens beschäftigt und dem Zusammenspiel unseres Herzens mit dem Gehirn und den allgemeinen Körperfunktionen. Da diese Themen mich seit vielen Jahren in der Weiterentwicklung meines Energy-Yoga beschäftigen und ich mich deshalb in diesen Bereichen ständig fortbilde und auch meine eigenen Forschungen und Beobachtungen einfließen lasse, hat mich dieses Experiment besonders interessiert.

Blogbeitrag vom 12. April 2020

Man liest das ja öfter in diesen besonderen Tagen: Was wäre, wenn…? Was wäre, wenn große Schiffe in Venedigs Hafenbecken still liegen und Delphine dort wieder schwimmen? Was wäre, wenn Flugzeuge am Boden bleiben und der Himmel wieder klar und blau ist? Was wäre, wenn…? Das sind schöne Visionen und dieser Tage zum Teil sogar schöne Realitäten. Ich möchte deinen Blick auf andere Realitäten lenken. Doch holen wir ruhig ein bisschen aus. Was zur Zeit auf dem Planeten Erde geschieht, erscheint uns unwirklich und wäre vor ein paar Wochen noch undenkbar gewesen.

Blogbeitrag vom 31. März 2020

Angst macht sich breit zwischen den Menschen. Wir gehen auf Abstand. Mindestens 1,5 m - besser 2 m. Die Schulen sind geschlossen. Ämter und Unternehmen haben zum Teil die Arbeit niedergelegt. Viele sind im Homeoffice. Die meisten Geschäfte haben geschlossen. Veranstaltungen jeglicher Art sind abgesagt. Reisen ist verboten. * Stay home. ..sagen sie. * Was macht das mit dir? ..mit uns? Hast du Angst? Wenn ja, wovor? Vor dem Virus? Vor dem Wirtschafts-Crash? Vor dem hustenden Nachbarn? Vor der Zukunft? Davor, deine Existenz zu verlieren?

Blogbeitrag vom 17. März 2020

Wir befinden uns in einer schwierigen Zeit, in der ungewöhnliche Maßnahmen ergriffen werden, die unser aller Leben beeinflussen. Plötzlich ist nichts mehr sicher, nichts mehr so, wie es war. Von Tag zu Tag ändert sich die Gesamtsituation und es werden Entscheidungen von den Verantwortlichen weltweit getroffen, die jede Planung vereiteln. So eine Situation haben die allermeisten von uns noch nicht erlebt. Jeden Tag neu entscheiden, was zu tun ist? Das birgt vielleicht auch Chancen..! Was könnten wir also Positives für uns aus der Situation hervorholen?

Blogbeitrag vom 16. Februar 2020

Empfindest du dein Leben auch oft wie einen mäandernden Fluß? Gerade noch hattest du das Gefühl, alles fließt und befindet sich in Harmonie und dann geschieht irgendetwas, das dich und dein Leben aus der Bahn zu werfen scheint!

Wenn du einen Fluß betrachtest, wirst du entdecken, dass er immer dem natürlichen Weg des Flußbettes folgt und genau deshalb fließt er nicht gerade wie ein Kanal, der künstlich geschaffen wurde, sondern er fließt in weichen Schwüngen und Kurven ohne Widerstand zu leisten.

Blogbeitrag vom 07. Februar 2020

Nachdem ich im Januar drei Wochen zu einem Retreat in Indien war, finde ich mich so gaanz laaaangsam wieder in meinem "Alltag" ein...!

Was mir nach der Rückkehr am meisten zu schaffen machte, war der Temperaturunterschied von 34 Grad schwüler Hitze zu einstelligen Temperaturen und grauem wolkenverhangenem Himmel!

Gott-sei-Dank scheint seit nun schon drei Tagen die Sonne strahlend hell und mit wunderbar klarem, blauen Himmel. Das macht es mir ein bisschen leichter, wieder hier anzukommen... cool

Blogbeitrag vom 04. Januar 2020

Ein Neues Jahr beginnt. Sogar ein Neues Jahrzehnt beginnt. Viele Menschen haben Vorsätze bei jedem Beginn eines neuen Jahres und nur selten werden sie umgesetzt. Hast du das auch schon erlebt? Du nimmst dir vor, abzunehmen, dich bewusster und gesünder zu ernähren, mehr zu bewegen, Sport zu treiben, regelmäßig zum Yoga zu gehen, dich mehr um dein Wohlbefinden zu kümmern, Stress abzubauen... und dann? Schon nach den ersten Wochen bist du wieder in deinen alten Gewohnheiten verstrickt. Wie kommt das? Und wie könnte es dieses Mal klappen, dass du dranbleibst und neue Gewohnheiten gegen alte tauscht?

Blogbeitrag vom 17. Dezember 2019

In meinem Energy-Yoga geht es ja immer wieder um unsere Energien! Die Körperenergien, die uns umgebenden Energiekörper, die höheren Ebenen der Energie. Wir erspüren die Energien und Blockaden, wir lenken die Energie im Körper und in den Energiezentren wie in den Meridianen. Durch diese Arbeit mit den Energien, die uns durchfluten, werden wir immer bewusster. Wir erfahren unseren Körper auf den verschiedenen Ebenen und erleben ein vertieftes Gewahrsein unseres Selbst im Augenblick. Und es gelingt uns leichter, bei uns selbst anzukommen durch die Arbeit mit den Energien.

Blogbeitrag vom 15. November 2019

Heute wollen wir unserem Herzen lauschen; dem Herzen mehr Raum geben und seine Energie erhöhen. Die neue Wissenschaft hat bestätigt, dass unser Herz ein weitaus größeres Energiefeld erzeugt als all unsere anderen Energiezentren. Das Herzenergiefeld kann bis zu 2,50 Meter gemessen werden. Bisher ging man davon aus, dass das Gehirn den größten Senderadius hat, da es so viele elektromagnetische Impule sendet. Doch das Herz spielt eine zentrale Rolle in unserem gesamten Organsystem und gibt sogar dem Gehirn vor, welche Körperprozesse ablaufen.

Blogbeitrag vom 01. November 2019

November. Stille. Nebel und Dunkelheit. Wie geht es dir damit? Es ist bekannt, dass uns die dunkle und oftmals trübe Jahreszeit auf's Gemüt schlagen kann. Aber wir können diese Zeit auch für statt gegen uns nutzen. Denn unsere Welt schläft eigentlich nie. Alles wird immer lauter, schneller und hektischer. Da tut ein bisschen Dunkelheit, Nebel und Stille gut. Eigentlich sind wir in unserem Alltag ständig überfordert und bemerken dies kaum noch. Nutze doch den November, den Monat des Übergangs für ein bisschen mehr Stille in dir.

Blogbeitrag vom 25.Oktober 2019

Auch in dieser Woche beschäftigen wir uns nochmals mit deiner Erdung. Erdung ist wichtig, um uns mit den Energien unseres Ursprungs, unserer Macht und den Energien der Erde zu verbinden. Hier in den beiden unteren Chakren, dem Sakral- und Wurzelchakra sowie in deinem gesamten Beckenraum, Unterbauch und Unterrücken bis zum Steißbein, geht es um Ausscheidung emotional schwerer Energien und Transformation in neue Lebensenergien.

Blogbeitrag vom 20. August 2019

NACKEN UND SCHULTERN ENTSPANNEN

Besonders im Nacken- und Schulterbereich leiden immer mehr Menschen unter Verspannungen. Durch zu viel Arbeit am Computer oder andere sitzende Tätigkeiten. Neueste Studien haben gezeigt, dass der Blick auf das Handy, bei dem der Kopf über längere Zeit nach vorne geneigt wird, ebenfalls zu einer extremen Belasung führt. Auch wirken sich psychische Belastungen negativ auf Nacken und Schultern aus. Wir tragen nämlich buchstäblich unsere Sorgen und unseren Stress auf den Schultern bzw sitzt uns der Druck im Nacken.

Blogbeitrag vom 13. August 2019

AUSZEIT smile

Auszeit! Immer öfter nehmen Menschen sich eine Auszeit.
Auch ich habe mir in der letzten Woche eine solche Zeit gegönnt. Habe mein Handy ausgeschaltet, keine Mails gelesen. Mich ganz zurückgezogen. Die meiste Zeit sogar geschwiegen. Nur das Wichtigste, Alltägliche kommuniziert. Nimmst du dir auch hin und wieder Zeit nur für dich? Um wieder einmal ganz bei dir anzukommen?

Blogbeitrag vom 23. Juli 2019

ENTSPANNUNG DES UNTEREN RÜCKENS MIT DEN KROKODILHALTUNGEN

Durch zu viel sitzende Tätigkeiten, durch falsches oder zu schweres Tragen sowie durch Belastungen psychisch-emotionaler Art leidet unser Rücken. Wir tragen die Lasten buchstäblich auf unserem Rücken. So viele Menschen leiden sehr lange schon unter Rückenschmerzen unterschiedlichster Art und erfahren durch Therapien oft nur kurzfristige Entlastung. Um nachhaltig etwas zu verbessern, müssen wir selbst aktiv werden.

Blogbeitrag vom 13. Juli 2019

DAS 6. CHAKRA - AJNA und DAS 7. CHAKRA - SAHASRARA

Wir kommen heute zu unseren oberen Chakras, dem 3. Auge oder auch Stirnchakra und dem Kronenchakra.

Auf Sanskrit heisst das 3. Auge AJNA und bedeutet Wahrnehmen. Es ist die Öffnung deiner Seele und deines Geistes. Hier ist der Sitz deiner Visionskraft. Das Kronenchakra heisst auf Sanskrit SAHASRARA, was bedeutet Tausendfältig, Tausendfach. Die Aspekte sind das Einheitsbewusstsein, das göttliche Licht bzw die göttliche Führung.

Blogbeitrag vom 26. Juni 2019

DAS 4. CHAKRA - DAS HERZCHAKRA - ANAHATA

Wir arbeiten auch in dieser Woche weiter auf unserer Chakra-Ebene. Das 4. Chakra ist dein Herzchakra, auf Sanskrit: ANAHATA, was soviel heisst wie unbeschädigt, heil. Wie bedeutungsvoll, dass ausgerechnet unser Herzzentrum unbeschadet und heil ist. ..und wie schön!

Das Anahata liegt in der Mitte deines Brustkorbs auf der Höhe deines Herzens. Die zugeordnete Farbe ist Grün.

Blogbeitrag vom 17. Juni 2019

DAS 3. CHAKRA - DEIN SOLARPLEXUS - DEIN SONNENGEFLECHT

Nach einer erfüllten und wieder einmal sehr nährenden Woche mit 26 anderen Shaktis bei Anna Trökes, Prana-Yoga in Berlin zur Fortbildung melde ich mich heute wieder zurück bei dir! Diese wohltuende und bereichernde wie auch informative und lernintensive Woche hat mich mit der vielen Übungspraxis wieder ganz in meine Mitte gebracht. So wollen wir heute schauen, dass auch du wieder in deine Mitte kommst und dein Solarplexus stärken kannst.

Blogbeitrag vom 19. Mai 2019

CHAKREN - ENERGIEZENTREN

In diesem Blogbeitrag erzähle ich dir etwas über deine Energiezentren, die Chakren. Die Chakren sind auf der Mittelachse in unserem Körper angeordnet. Es gibt sieben Chakren und jedes regelt die ihm zuge-ordneten Eigenschaften. Die im unteren Teil des Körpers liegenden Chakren sind für die instinktiven Fähigkeiten zuständig, die im oberen Teil des Körpers für die mentalen. Bei fast jedem Menschen sind die Chakren in unterschiedlichem Maß geöffnet bzw aktiv. Ein geöffnetes Chakra bedeutet, dass die zugeordneten Fähigkeiten in Harmonie sind.

Blogbeitrag vom 30. April 2019

LOSLASSEN MIT DER HA-ATMUNG

Die HA-Atmung regt den Kreislauf an, wirkt blutreinigend, stärkt das Immunsystem und hilft gegen Müdigkeit. So ist sie gerade jetzt im Frühling besonders geeignet, dich gegen Frühjahrs-müdigkeit zu wappnen.

Auf psychischer Ebene bewirkt die HA-Atmung eine Stärkung gegen Fremdeinflüsse, sie beseitigt negative Emotionen und stärkt dein Selbstwertgefühl.

Blogbeitrag vom 25. April 2019

LEBEN UND TOD - STERBEN UND WERDEN

Aus gegebenenem Anlaß (Nach einwöchiger Begleitung durch meine Schwester und mich, verstarb heute unsere liebe Mama♥) habe ich mich in der diesjährigen Vor-Osterzeit sehr intensiv mit dem Thema Sterben und Tod beschäftigt. In unserer modernen Gesellschaft, die auf Jugend und Erfolg ausgerichtet ist, hat der Tod wenig Platz. Dennoch geht dieses Thema alle Menschen an, denn wir alle werden sterben - früher oder später. Ostern ist in der christlichen Tradition das Fest der Auferstehung, so hat der Tod also nur die Funktion der Transformation.

Blogbeitrag vom 12. April 2019

GEBEN UND NEHMEN - DAS GESETZ DER RESONANZ

Heute will ich dich mit einem Märchen erfreuen. Märchen haben seit Urzeiten die Funktion, Menschen die Wege des Lebens aufzuzeigen. Ich freue mich, wenn es dir gefällt und dich zum Nachdenken anregt. Und ich will dir ein paar Fragen stellen. Kennst du auch Menschen, die immer nur fordern und nörgeln? Erwischt du dich selbst dabei, dass du glaubst, mehr zu verdienen, als du bekommst, mehr Aufmerksamkeit, mehr Liebe und Nähe, mehr Zuwendung zu erwarten? Nach der Devise: Gib mir, dann gebe ich auch.

Blogbeitrag vom 03. April 2019

DIE AUGEN BEWEGEN UND WIEDER KLARER SEHEN

Unsere Augen sind eines unserer wichtigsten Sinnesorgane. Über keinen anderen Sinn nehmen wir unsere Umwelt umfassender wahr als über das Sehen. Das Sehen selbst findet nicht im Auge selbst statt, aber der Augapfel ist -so könnte man sagen- unser Werkzeug zum Sehen. Das Umsetzen des vom Auge aufgenommenen Objektes findet im Gehirn statt. Yoga als ganzheitliches System umfasst deshalb auch spezifische Augenübungen, die die Sehkraft erhalten, manchmal sogar wieder verbessern, die Augen entspannen und den Blick klären.

Blogbeitrag vom 26. März 2019

GEHE SPAZIEREN - WANDERE - LAUFE IN DER NATUR

Geht's dir auch so wie mir, dass du es kaum noch drinnen in beheizten Räumen aushälst und es dich magisch rauszieht in die ersten Vorfrühlingstage? Es ist zwar noch oft frostig und der Wind weht ganz schön heftig und kühl, das Aprilwetter mit Schauern, Graupel und Sonnenschein lässt aber hoffen, dass es schon bald wärmer wird und ich muss einfach raus an die frische Luft und sauge förmlich die ersten Frühlingslüfte in mir auf.

Blogbeitrag vom 06. März 2019

WIDME ALL DEIN TUN DEINEM HERZENSPROJEKT!

Was hälst du davon, dich einmal zu fragen, was dein Herzensprojekt ist? Was könnte ein großes Ziel für dich sein? Die eine Sache, die dich trägt und nährt, die dich antreibt und dein Licht zum Leuchten bringt und dich strahlen lässt...! Möglicherweise hast du dieses große Ziel bereits gefunden und folgst deinem Weg, vielleicht kannst du dir gerade gar nicht so richtig vorstellen, was es sein könnte. Wenn du dein Herzensprojekt noch nicht kennst, lasse es in dir entstehen.

Blogbeitrag vom 27. Februar 2019

SCHÜTTEL ALL DEINEN STRESS RAUS! LASS LOS! ... UND FÜHLE DIE FREIHEIT!

Vielleicht hast du dich gefragt, wo mein Blog blieb in der letzten Woche..? Nun, ich habe – wie eine Bekannte einer Teilnehmerin es nannte und sehr gut traf – "energetischen Frühjahrsputz" betrieben! Mit Fieber und Husten im Bett liegend, kamen so einige Prozesse in Gang und haben mich heftig durchgeschüttelt. Was passt also besser, als weiter zu Schütteln, bis alles raus ist, was nicht mehr gut für mich ist..?!

Blogbeitrag vom 12. Februar 2019

GEHEN IM HIER UND JETZT!

Heute erfühlen wir gemeinsam den Boden unter unseren Füßen, die Erde, die uns trägt und nährt. Wir gehen und sind ganz bewusst in jedem Aufsetzen des Fußes, achtsam im Fühlen, achtsam im Vorgang des Gehens. Auf diese Weise werden wir das Gehen selbst. Wir gehen darin auf und erkennen einen Teil von uns. Es geht ja immer nur um das Erkennen in allen Formen von Meditation. So kannst du mit einer Bewegungsmeditation üben, ganz die Bewegung zu werden.

Blogbeitrag vom 06. Februar 2019

LADE DEINEN BECKENRAUM MIT ENERGIE AUF UND ERLEBE DIE FÜLLE UND DEN REICHTUM DEINER URKRAFT!

Im Beckenraum ist der Sitz deiner Macht und Kreativität beheimatet. In deinem Schoß entspringt neues Leben und entsteht immer wieder neue lebendige Energie, die du selbst erneuern und dir nutzbar machen kannst. Hierzu mache ein paar ganz einfache Übungen. Die Hüften sind das, was uns im Leben voran bringt, die die Beine bewegen und somit unser Vorankommen.

Blogbeitrag vom 29.Januar 2019

MIT SELBSTMASSAGEN DEIN WOHLGEFÜHL UND DEINE GESUNDHEIT UNTERSTÜTZEN!

Massage ist ein Akt des Liebe Gebens. Selbstmassage ist ein ein Akt der Selbstliebe. ♥ Mit einer Selbstmassage, zum Beispiel direkt am Morgen nach dem Aufwachen, kannst du dir selbst mit deinen Händen Liebe schenken. Überall auf unserem Körper haben wir Energie-Punkte, die Akupunktur- und Akupressurpunkte, die mit den entsprechenden Meridianen und den zugehörigen Organen verbunden sind. So auch in unserem Gesicht.

Blogbeitrag vom 21.Januar 2019

PRANA und PRANAYAMA
DEN ATEM FÜHLEN, ÜBEN UND VERTIEFEN!
MIT DEM ATEM DIE ENERGIEN LENKEN!

Prana bedeutet im Yoga die zentrale Lebenskraft, die Lebensenergie. Durch die Arbeit mit dem Atem, Pranayama, erreichen wir die Zusammenführung von Körper und Geist.

Die Kraft des Atems erleben mit der Bauchatmung:
Als Babys und Kleinkinder atmeten wir alle tief in unseren Bauch. Ganz natürlich, ganz sanft fließend und frei.

Seit Januar 2019 schreibe ich hier für Dich!
Hier teile ich meine Gedanken mit dir.
Hier kannst Du Dich anleiten und inspirieren lassen mit kleinen Übungen und Meditationen.
Hier findest Du Infos zu Themen, die Dich als bewussten Menschen interessieren.

Wenn dir meine Beiträge gefallen, freue ich mich über dein LIKE von Energy-Yoga auf Facebook:
https://www.facebook.com/Energy-Yoga-495582337233231/

Wenn du keinen neuen Beitrag mehr verpassen willst, melde dich gerne zum Blog-Verteiler an!
Sende eine Mail mit Betreff: Bitte in Blog aufnehmen! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ich freue mich auf DICH
NAMASTE
Deine Eva Maria
Uma Devi

Info und Anmeldung:
DEVI authentic YOGA
Eva Maria Kerkmann
0172-2153516
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum