„Unser Körper ist unser Tempel. Aus diesem Grunde müssen wir ihn achten, seine Bedeutung begreifen und uns immer wieder auf ihn besinnen: Er ist unsere Zuflucht.“

Thich Nhat Hanh

 

YOGA für das Erwecken des individuellen Bewusstseins

Bereits in sehr jungen Jahren fühlte ich, dass ich in meiner Wahrnehmung der äußeren Welt wie auch meiner inneren Welt tiefer gehen konnte und  wollte als die Menschen meines direkten Umfeldes. So begab ich mich schon sehr früh auf die Suche nach Stille und intensive Innen-Reisen. Die Wahrnehmung des großen Ganzen in Verbindung mit mir und dem tiefen Wissen, dass jeder Mensch sein eigener Heiler sein kann, war mir stets bewusst.

Schon früh entdeckte ich Yoga und seit meinem 15. Lebensjahr gehört Yoga für mich zur täglichen Praxis der Körper- und Seelenhygiene. Das Erkennen von Selbstheilungskräften und tiefer Verbundenheit mit dem Allwissen waren stets in meinem Bewusstsein. Im Laufe der Jahre habe ich durch meine weiteren Erfahrungen, durch meine umfangreiche Praxis und die Ausbildung zur Yoga- und QiGong-Lehrerin sowie weitere Fortbildungen im Bereich der Bewusstseins-entwicklung sowie auch Kreativitätsschulung ebenso wie durch Trance-Erlebnisse, schamanische Reisen, Rückführung etc meine Einsichten in die körperliche und geistige Weisheit erweitern dürfen und freue mich, diesen ewigwährenden Prozess ständig weiter entwickeln zu dürfen.

Nach meinem Wissen ist alles Werden und Sterben ein ewiger Kreislauf und doch ist auch alles gleichzeitig und unendlich, zeitlos, losgelöst von den Dimensionen der Materie, im Quantenbewusstsein. Die Seele ist somit grenzenlos und jetzt!


Nun, in dieser Zeit der Veränderung der Erdfrequenzen und der Transformation haben die Menschen erstmals als Kollektiv in ihrer gesamten Entwicklungsgeschichte die Möglichkeit, sich in die Unendlichkeit des Potentials hinein zu begeben und wahrzunehmen, welche Chancen sich uns dadurch eröffnen.

Das Erkennen des Tao, der Leere, der Stille und auch der Fülle, dass alles gleichzeitig und immerwährend ist, ist mein tiefster Wunsch und mein Antrieb. Die Entwicklung in das eigene Sein, das Erkennen der Seele, dem Herzen immer mehr zu folgen und aus der reinen Intuition heraus zu denken, zu sprechen und zu handeln. Aus der Ichlosigkeit das eigene Ich erkennen. Das Ich-bin.

Diesen Prozess der Bewusstseinsentwicklung will ich mit meinem authentischen Yoga-Stil immer wieder vertiefen und mein Seelenpotential entdecken. Gerne gebe ich meine Erfahrungen weiter und versuche so, die Übenden meiner Kurse, Seminare und Workshops in ihrer Bewusstseins-Entwicklung zu unterstützen.

 

Meine PHILOSOPHIE

Ich glaube, dass wir alle mit dem großen Ganzen verbunden sind. Wir alle sind Energie. Wir sind Schöpferwesen. Lichtwesen. In jeder Wesenheit, in jedem Menschen, jedem Tier, jeder Pflanze, in jedem Stein, ...in allem ist Göttlichkeit. Wenn wir frei von Angst sind, frei von Zweifel und Misstrauen, können wir unseren Geist befreien. Freiheit im Geist ist für uns Menschen am einfachsten über Körperarbeit zu erreichen. Wenn wir die Energien unseres Körpers wieder fühlen lernen, wenn wir auf unseren Körper hören, tief hinein lauschen, dann erfahren wir die Größe und das Potential, das in uns verborgen ist, spüren wieder diese unendliche Energie und fühlen so, dass alles schon immer tief in uns war sowie immer sein wird. Wir alle haben dieses Ur-Wissen in uns, sind Teil der großen Weisheit und dürfen diese wieder entdecken und leben. Wenn wir die Energie unserer Chakren lernen wahrzunehmen, diese wieder aktivieren, Blockaden lösen, erfahren wir uns als ganzes Wesen, mit Körper, Herz, Geist und Seele. Wenn wir unser Herz öffnen und bedingungslos lieben, können wir die Welt verändern.

Ich glaube daran, dass die Menschheit auf dem Wege zu einer globalen Veränderung ist,
hin zu mehr Bewusstsein, zu bedingungsloser Liebe und zu wahrem, tiefem Frieden.

 

Yoga ist eine der ältesten Lehren der indischen Philosophie, die sich mit der Ganzheitlichkeit des Menschen, mit Körper, Geist und Seele beschäftigt. Es gibt unzählige Formen und Stile des Yoga. Mit den Asanas (Körperübungen), mit Pranayama (Atemübungen) und mit Meditation (Achtsamkeits- und Stilleübungen) können wir in einen harmonischen Zustand von innerem Frieden und großer Freiheit gelangen. Mit Yoga können wir einen Weg zu uns selbst, zu höherem Gewahrsein und mehr Bewusstheit beschreiten. Wenn wir wach und respektvoll allem Leben begegnen, ist das bereits praktiziertes Yoga. Wenn wir durch Meditation in die Tiefe unseres Unterbewusstseins gelangen, können wir uns wahrhaftig erkennen. Wenn wir Ziel und Zweck unseres Selbst erkennen und diesen folgen, leben wir in Liebe und Frieden mit Allem, was ist.

Immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass auch im Yoga nicht die Form das ist, auf das wir den Fokus richten sollten, sondern auf den Fluss der Energien. Uns im Innern zu erfahren, bedeutet, dass die äußere Form das Innen widerspiegelt und so die Schönheit der Seele zum Ausdruck bringt.

 

 

„Die Frage ist nicht, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Die Frage ist, ob du vor dem Tod lebendig bist.“

Osho

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum