Seminar-Wochenenden der Ausbildung:
jeweils Samstag & Sonntag 10:00-13:00 + 14:00-18:00 Uhr (14 Std.)

Vertiefungstermine:
jeweils Samstag 10:00-13:00 +14:00-17:00 Uhr (6 Std.)

JE BLOCK GESAMT: 20 Stunden
Alle Seminar-Wochenenden beinhalten Theorie- und viele Praxis-Anteile.

Die nächste Ausbildung beginnt im Juni 2022.
Anmeldung per Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

PROGRAMM:

1. MODUL:
Selbstfindung / Selbsterkenntnis / Management von Emotionen

An diesem ersten Wochenende der Ausbildung beginnen wir gemeinsam die Reise zu uns selbst. Wir stellen uns die Fragen: Wer bin ich? Wer bin ich ohne die Konzepte durch Erziehung, Umwelt, Schule, Freunde, Arbeitswelt, Medien, Kultur usw.? Wir lernen, unsere Emotionen besser einzuschätzen und besser zu reagieren, um unsere Emotionen beherrschen zu können, anstatt von den Emotionen beherrscht zu werden. So lernen wir, uns selbst zu erkennen, anzuerkennen und zu lieben.

 

2.MODUL:
Yoga-Philosophie / Sanskrit-Schriften

Wir hören Geschichten aus den alten Schriften des Yoga und lernen die Grundlagen der Yoga-Philosophie kennen. Durch das Studium alter Weisheitstraditionen entwickeln wir unsere Persönlichkeit. Wir üben, uns  auf die verschiedenen Aspekte eines yogischen Lebens auszurichten. Durch gezielte Yoga-Praktiken vertiefen wir die philosophischen Aspekte und integrieren diese in unserem Körper-Geist-System.

 

3. MODUL:
Das Körpersystem / Physiologie / Yoga-Asanas

Wir erlernen die Grundlagen der Physiologie und wie wir mit Yoga positiv auf das gesamte Körpersystem einwirken können. Wir praktizieren intensiv Asanas und erspüren deren Wirkung. Durch die Praxis grundlegender Positionen sowie Übungsabfolgen in Verbindung mit dem Atem schulen wir die Wahrnehmung der Energien und überwinden Begrenzungen.

 

4. MODUL:
Die Energiesysteme / Chakras / Nadis / Meridiane

Wir lernen die Chakras in ihrer Tiefe kennen und nehmen ihre Wirkweise wahr, indem wir ihre Energie in die Yogapraxis zu integrieren lernen. Durch das Setzen von Bandhas („Schlösser“, Energieverschlüsse), durch Pranayama (Atemtechniken) und das Eigenstudium von Haltungen und Bewegungsabfolgen werden wir der uns durchfließenden Energien gewahr. Wir lernen Nadis und Meridiane kennen und wie wir ihre Wirkweise in die Yogapraxis integrieren können. Durch Klopftechniken vertiefen wir die Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

 

5. MODUL:
Asana-Praxis / Holistik / Polaritäten

Wir üben intensive Asana-Praxis und erlernen eine holistische Körper-, Geist-Wahrnehmung. Wir erspüren die Polaritäten, das Vorne und Hinten, das Oben und Unten mit Asanas wie Stehende Haltungen, Umkehr-haltungen, Vorbeugen, Rückbeugen, Balancehaltungen, Drehübungen. Wir lernen verschiedene Yoga-Stile in der Praxis kennen.

 

6. MODUL:
Pranayama / Holistisches System

Wir praktizieren die grundlegenden Atemtechniken und lernen, mit ihnen zu arbeiten und unsere Yoga-Praxis mit Pranayama zu unterstützen. Durch vertieftes Atembewusstsein lernen wir mit unseren Energien zu „spielen“, sie uns zunutze zu machen und im Alltag machtvoll einzusetzen. Wir lernen, Pranayama für die Yoga-Praxis zu nutzen und wie wir Asanas durch Atembewusstsein vertiefen und die Selbstheilungskräfte aktivieren können. 

 

7. MODUL:
B
rain-Management / Brain-Education

Wir lernen die Grundlagen der Funktionsweisen des menschlichen Gehirns besser verstehen und wie wir sie  für uns einsetzen können. Wir lernen unser Gehirn richtig zu gebrauchen und unsere Gedanken zu beherrschen. Durch gezielte Übungen und Yoga-Asanas sowie durch Klopftechniken in Verbindung mit Affirmationen lernen wir unser Denken bewusst zu steuern. Wir lernen das Unterbewusste mit dem Bewussten zu verknüpfen. Wir lernen, wie wir andere Menschen unterstützen können in ihrer Potentialentwicklung, vor allem auch Kinder und Heranwachsende.

 

8. MODUL:
Meditation / Stille und dynamisch-aktive Meditationen / Klang und Mantren

Wir lernen, was Meditation alles sein kann. Mit der Stimme den eigenen Körper in Schwingung zu versetzen sowie die Stille zu hören. Wir üben stille wie auch von Klang unterstützte Meditation, bewegungslose wie dynamisch-aktive Meditationen. Wenn Klang (Ton) und Klangkörper (Körper) in Resonanz schwingen, schwingen auch Herz und Seele mit.

 

9. MODUL:
Energy-Yoga / Inspiration und Intuition / Vision

Wir lernen die spezifischen und kreativen Aspekte des authentischen Energy-Yoga kennen, die Energie aufbauenden und Stress abbauenden Asanas und bestimmte Übungspraktiken, die unsere Selbstheilung in Aktion versetzt. Das Erspüren der Energieflüsse und Einfließen lassen in die Übungspraxis, so dass die Bewegung aus sich selbst heraus entstehen kann. Sich auf Inspiration auszurichten und auf die Intuition zu hören, die eigene Vision zu erkennen, sie anzuerkennen und sich zu verpflichten, ihr zu folgen.

 

10. MODUL:
Unterrichtsaufbau / Methodik

Wir erlernen und üben, wie wir eine Yoga-Unterrichtsstunde aufbauen. Wir erhalten die Grundlagen für die notwendige Methodik sowie das Grundlagenwissen für eine ausgewogene und harmonische Unterrichtsstunde. Wir erlernen, individuell auf die Teilnehmer und Teilnehmerinnen einzugehen und diese in ihrer Übungspraxis zu unterstützen.

 

ABSCHLUSS-PRÜFUNG

Die Ausbildung wird von Yoga Alliance International® (YAI) anerkannt.
Die Prüfung schließt mit der Zertifizierung von DEVI authentic YOGA & YAI ab.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum