Blogbeitrag vom 27. Dezember 2020

DIE ZEIT DER GROSSEN VERÄNDERUNG IST DA!

Es geschehen großartige Dinge auf der Erde und es ist die Zeit, auf die alle großen Weisen der Welt und die alten Traditionen hingewiesen haben. Es ist die Zeit der größten Veränderung seit Menschengedenken. Es ist die Zeit, in der jeder Einzelne von uns aufgefordert ist, zu transformieren. Ich glaube, wir alle haben genau diese Inkarnation gewählt, um an der weltweiten Transformation teilzuhaben oder ihr zumindest beizuwohnen.

Ich bin überzeugt, wie so viele Gelehrte und Weisheitslehrer auch, es ist nicht einfach eine erneute Krise, die die Welt heimsucht. Es ist DIE KRISE, die uns ins Erwachen führen kann.

Die Frage stellt sich, ob wir uns bewusst entscheiden, den Weg der Transformation zu gehen. Es ist egal, ob das Corona-Virus wirklich so gefährlich ist, wie man uns erzählt, so dass sich plötzlich fast alle Regierungen der Welt einig zu sein scheinen oder sich gegenseitig unter Druck setzen, wenn ein Staat nicht mitzieht. Es ist egal, ob wir Angst vor einer Erkrankung und vor dem Tod haben oder ob wir Angst vor einer sogenannten Gesundheits-Diktatur haben oder eben nicht. Es ist egal, ob man alle Menschen impfen lassen will oder jeder freiwillig entscheiden kann. Letztendlich geht es um sehr viel mehr. Es geht um die Gestaltung unserer Welt nach der Krise. Und dieses Gestalten hat auch mit DIR zu tun!

Eine neue Welt oder eine neue Weltordnung wird es definitiv geben! Ob sie allerdings so aussehen wird, wie sie derzeit von den Politikern beschrieben wird, liegt auch und zu einem großen Anteil an uns. Sagen wir es mal so: Wir sind mehr! Wir sind viel mehr! Wir müssen nicht zwangsläufig genau die neue Welt mitgestalten, die sich die jetzigen Politiker vorstellen zu erschaffen. Diese Politikriege tritt sowieso bald ab. Es wird eine Ablöse geben und wir sind aufgefordert, selbst zu gestalten. Es darf nicht so weitergehen wie in den letzten Jahrzehnten oder sogar Jahrhunderten, in denen wir unsere Macht an die Politik abgegeben haben und uns als machtlose Opfer gefühlt haben. Jetzt ist die Zeit reif, dass wir uns unserer Macht bewusst werden und wirklich etwas so verändern, wie es uns gebührt. Dass es von nun an anders wird, ist unabdingbar. Warum dann nicht aktiv, konstruktiv und wunschgemäß mitgestalten?

Weißt du, wie wichtig du bist im großen Rad des Lebens? Es gibt niemanden hier auf der Erde, der genauso ist wie DU. Es gibt niemanden, der die Aufgabe hat, die du hast und die nur DU auf deine eigene Art in deinem Umfeld ausführen kannst. Und mit deinem Denken, mit deinem Fühlen, mit deinem Handeln, mit deinem Sein bestimmst du deine Welt und deine Realität. Die Welt, die DU siehst, ist DEIN Spiegel. Alles, was du siehst, ist ein Spiegel dessen, was und wie du bist. Die Welt ist eine Illusion, eine Vorstellung dessen, was wir sehen wollen oder auch dessen, was wir nicht sehen wollen. Alles, was wir mit unserer Aufmerksamkeit nähren, erhält Energie und wird zu unserer Realität. Oft stecken wir die größten Anstrengungen in das Fernhalten unserer Ängste und ziehen sie genau damit in unser Leben. Je mehr wir an etwas denken, je mehr wir etwas meinen zu fühlen, umso mehr wird es wahr. Alles ist Resonanz. Es ist deine Resonanz und es ist die Resonanz des kollektiven Denkens, Fühlens und Handelns, die unsere Realität erschafft. 

Vielleicht hast du das auch schon bei dir selbst oder in deinem Umfeld festgestellt, dass jemand, der immer wieder Angst vor einer bestimmten Situation oder einer Krankheit hat, genau dies anzieht in sein Leben. Sei also achtsam, sei bewusst und stelle dich deinen Ängsten, aber nähre sie nicht. Gehe weiter, trotz der Angst oder auch gerade wegen der Angst. Nur so kannst du sie überwinden und deinem Leben die Richtung geben, die du wirklich willst.

Erinnern wir uns an unseren Ursprung, dann erkennen wir, dass wir viel mehr Macht haben, als wir bisher dachten. Unser übersteigertes Ego erzählt uns natürlich etwas ganz anderes. Es mag keine Veränderung. Das Ego ist das, was jetzt Angst hat in uns. Das Ego weiß, dass es ihm sprichwörtlich an den Kragen geht. Denn die neue Welt gestaltet sich aus LIEBE. Die kosmischen Schöpfungsgesetze gelten immer und sie beziehen ihre Kraft aus der LIEBE.

Um konstruktiv an der neuen Welt mitzugestalten, müssen wir unseren Geist neu ausrichten. Dazu bedarf es klarer Ziele. Nur mit einem klaren Ziel erschließt sich uns der Weg. Oder hast du schon mal ein Navigations-system erlebt, das dir einen Weg anzeigt, wenn du nur ein ungefähres Ziel eingibst? Es braucht ein klar definiertes Ziel für das neue Jahr, für die neue Welt. Dann erschließt sich der Weg von selbst. Du brauchst dich nur immer wieder auf dein Ziel ausrichten und es wird keine Zweifel mehr geben, was der nächste Schritt sein wird.

Vielleicht hast du Zweifel, dass das alles so einfach möglich sein soll, eine neue Welt zu schaffen. Doch schau dir die Welt an, wie sie ist. Alles, wirklich alles, was sich auf dieser Erde manifestiert hat, hat zuerst im Wesentlichen in unseren Gedanken stattgefunden, ist dann vielleicht zu Papier gebracht worden oder in ein Computer-Schaubild eingegangen und wurde dann in der äußeren Welt realisiert. All die Dinge, die guten wie die schrecklichen, die je von Menschen geschaffen wurden, waren zunächst nur eine Idee, waren geistigen Ursprungs.

Wir können diesen unseren schöpferischen Geist auf bestimmten spirituellen Ebenen sehr klar ausrichten und organisieren. Wenn wir in das Bewusstsein der LIEBE eingehen, werden unser Herz und unser Geist koheränt. Das bedeutet, unser Herz und unser Geist schließen sich miteinander kurz und schwingen auf der selben Frequenz. In diesem koheränten Zustand des LIEBES-Bewusstseins zu meditieren und sich auf das Ziel auszurichten, ist die Aufgabe der jetzigen und der kommenden Zeit. Viel hängt von unserer Ernsthaftigkeit ab und von unserer Geduld und Ausdauer. Wenn wir beharrlich und fokussiert an unserem Ziel und im Bewusstsein der Liebe ausgerichtet bleiben, werden wir erfolgreich sein. 

Auch große Erfindungen, Errungenschaften und Technologien haben ihre Zeit gebraucht, Einzug in die Realität aller Menschen zu finden. So ist es verständlich, dass ein so großer Transformationsprozess wie der jetzt anstehende nicht von heute auf morgen wird vollzogen sein.

Um dich auf diese Arbeit vorzubereiten, kann es hilfreich sein, vor deiner täglichen Meditation, vor deinem täglichen Gebet, körperlich loszulassen. Dazu könntest du eine der von mir in älteren Blog-Beiträgen gezeigten dynamischen Schüttelmeditation machen oder den ganzen Körper durchklopfen, du kannst wild tanzen, laufen oder auf eine andere Weise deinen körperlichen Stress loslassen. Wenn dein Körper frei ist, wird es auch dein Geist sein. Schau dir Kinder an, sie können kaum still sitzen. Erst wenn sie wirklich erschöpft sind, liegen sie glücklich in deinen Armen oder schlafen erfüllt am Abend ein. Sei also einfach mal kindisch wild und tobe dich aus! Und dann setze dich in Stille für deine Meditation, für dein Gebet, für deine Vision.

White Eagle (Hopi-Indianer) sagt: Mach es dir zur Gewohnheit, das Heilige jeden Tag zu treffen. Gute Dinge entstehen daraus. Was jetzt aus dir kommt, ist das Allerwichtigste. Und singe, tanze, zeige Widerstand durch Kunst, Freude, Vertrauen und LIEBE.

Bleibe gelassen im Sturm der äußeren Welt und beginne von nun an jeden Tag mit den Gedanken an eine friedvolle Welt und sage: HEUTE, EGAL WO ICH HINGEHE, WERDE ICH EINE FRIEDLICHE, LIEBEVOLLE UND FREUDIGE WELT ERSCHAFFEN.

Zu guter Letzt möchte ich dich aufmerksam machen auf den RING DER KRAFT: Der Ring der Kraft wurde von Tameras Mitgründerin Sabine Lichtenfels initiiert. An jedem Montagmorgen verbinden sich Friedens-arbeiterInnen und AktivistInnen aus aller Welt bei einer Sonnenaufgangsmeditation in gemeinsamer Ausrichtung und gemeinsamem Gebet. Der Ring der Kraft hilft uns dabei, unsere Friedensarbeit spirituell zu verankern. Alle sind eingeladen, die wissen, dass politisches Handeln und spirituelle Forschung zusammengehören.

In diesem Sinne, bete und meditiere für dich oder mit anderen und hilf mit, eine friedvolle Welt der LIEBE zu erschaffen. 

 

Ich danke dir von Herzen für deine Gebete für eine friedvolle Welt, für deine Hingabe und Liebe.

NAMASTÉ
Deine Uma Devi

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über dein LIKE von Energy-Yoga auf Facebook:
https://www.facebook.com/Energy-Yoga-495582337233231/

Wenn du keinen neuen Beitrag mehr verpassen willst, melde dich gerne zum Blog-Verteiler an!
Sende eine Mail mit Betreff: Bitte in Blog aufnehmen! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum