Blogbeitrag vom 29. Oktober 2020

BEWUSST-SEIN   *   SELBST-BEWUSST-SEIN

Wenn ich den Blick auf die Welt richte, habe ich derzeit das Gefühl, dass sich dunkle Wolken zusammenbrauen. Es bestehen überaus düstere Aussichten für den Herbst. Als wenn der Herbst ansich nicht schon dunkel genug ist! Muss denn jetzt auch noch eine Dunkelheit anderer Art über uns gelegt werden, die uns in Angst und Schrecken hält? Was kann ich tun, dass es mir trotzdem gut geht?

Das Wichtigste scheint mir zu sein, den Blick nach Innen zu richten und das Aussen so weit wie möglich auszuschalten. Kein Fernsehen, keine Nachrichten, wenn es nicht unbedingt sein muss. Über die wichtigsten Regeln informieren, die ich unbedingt wissen muss ...und dann abschalten!

Mich hinsetzen an meinen Meditationsplatz und fragen: Wer bin ich? Was sind meine Werte? Was brauche ich wirklich? Was will ich wirklich? Wie will ich sein? ...und: Wer will ich sein? Wer bin ich im tiefsten Kern meiner Selbst?

Diese Fragen kann ich mir in Meditation immer wieder stellen. Und ich werde, wenn ich wirklich offen bin, Antworten erhalten. Antworten, die schon immer in mir sind und waren. Antworten, die nur darauf warten, dass ich endlich diese Fragen stelle. Jetzt könnte die Zeit dazu sein.

Um mein Selbst zu entdecken, muss ich die äußere Welt ein Stück weit loslassen. Ansonsten entdecke ich mich immer nur im Kontext zu anderen oder zu Situationen. Aber wer bin ich denn in meinem Kern? Wenn ich wirklich mich Selbst entdecken will, muss ich mir zunächst einmal meiner Werte bewusst werden. Was ist mir wirklich wichtig? Was würde ich am liebsten tun, wenn ich nichts anderes tun müsste? Was ist meine Berufung? Was ist der Sinn meines Lebens? Warum bin ich hier?

Wenn Du magst, nutze doch auch die Zeit sinnvoll für dich. Anstatt dich mit negativen Nachrichten und angstmachenden Maßnahmen vollmachen zu lassen, mache dich selbst leer, setze dich auf dein Meditations-
kissen und stelle dir in Stille diese Fragen nach deinem Selbst. Genieße die Stille, die dabei nach und nach in deinem Kopf entsteht. Und irgendwann in diese Stille hinein kommt vielleicht eine erste Antwort, ein Wortfragment, ein Bild, eine Farbe, ein Symbol. Vielleicht verstehst du es nicht sofort. Nimm es so an, wie es ist und lass es auf dich wirken und sei sicher, irgendwann, zu einem unerwarteten Zeitpunkt wird sich dir die Antwort erschließen und es wird dir wie Schuppen von den Augen fallen und du erkennst!

Öffne dich für dieses Wunder und bleibe mit dieser stillen Art der Meditation und der Selbstbefragung in absolutem Frieden. Dieser Frieden wird von dir ausströmen in dein Umfeld und zu den Menschen deiner Umgebung.

 

Von ganzem Herzen danke ich dir für deine Friedensarbeit und verneige mich vor dir und der gesamten Schöpfung. 

 ♥ Namasté Deine ♥ Uma Devi ♥

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich über dein LIKE von Energy-Yoga auf Facebook:
https://www.facebook.com/Energy-Yoga-495582337233231/

Wenn du keinen neuen Beitrag mehr verpassen willst, melde dich gerne zum Blog-Verteiler an!
Sende eine Mail mit Betreff: Bitte in Blog aufnehmen! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

                        

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung - Impressum