Blogbeitrag vom 22. März 2021

STÄRKE DEIN IMMUNSYSTEM! 

Wir gehen bereits auf das Ende des März zu, doch noch immer ist es frostig kalt draußen. Zum Frühlingsanfang hofften wir natürlich alle auf wärmere Temperaturen, aber der oftmals kalte Wind erinnert uns, dass der Winter noch nicht endgültig vorbei ist. Schneeglöckchen, erste Krokusse und einige Wildkräuter lassen uns Hoffnung schöpfen. Lichtmangel und Kälte haben unserem Körpersystem in den vergangenen Monaten zugesetzt. Das Vitamin D-Definzit war wahrscheinlich nie so hoch wie in diesem Winter, weil sich die Menschen zusätzlich zum Mangel an Sonnenlicht in der dunklen Jahreszeit auch noch in ihr Zuhause zurückziehen sollten.

Wir modernen Menschen haben ja ohnehin unseren Alltag vielfach in die beheizten Innenräume verlegt. Auch in der Freizeit verbringen wir viel zu viel Zeit in Räumen anstatt die Sonne und frische Luft zu genießen. Die derzeitigen Maßnahmen veranlassen viele Menschen ebenfalls dazu, gesundheitsferner denn je zu leben. Alle diese Einschränkungen entfernen uns noch mehr von einem wirklich gesunden Lebenswandel, der Licht und Sonne, Bewegung und Freude, Begegnung und Nähe beinhaltet.

 

Wikipedia sagt folgendes zum Immunsystem:

(Zitat aus Wikipedia): Als Immunsystem (von lateinisch immunis ‚unberührt, frei, rein‘) wird das biologische Abwehrsystem höherer Lebewesen bezeichnet, das Gewebeschädigungen durch Krankheitserreger verhindert. Dieses körpereigene Abwehrsystem entfernt in den Körper eingedrungene Mikroorganismen, fremde Substanzen und ist außerdem in der Lage, fehlerhaft gewordene körpereigene Zellen zu zerstören. Das Immunsystem ist ein komplexes Netzwerk aus verschiedenen Organen, Zelltypen und Molekülen und der zentrale Forschungsgegenstand der Immunologie.

Das Immunsystem hat eine große Bedeutung für die körperliche Unversehrtheit von Lebewesen, denn praktisch alle Organismen sind ständig den Einflüssen der Umwelt ausgesetzt; manche dieser Einflüsse stellen eine Bedrohung dar: Wenn schädliche Mikroorganismen in den Körper eindringen, kann dies zu Funktionsstörungen und Krankheiten führen. Typische Krankheitserreger sind Bakterien, Viren und Pilze sowie einzellige beziehungsweise mehrzellige Parasiten.

Auch Veränderungen im Inneren des Körpers können die Existenz eines Lebewesens bedrohen: Wenn normale Körperzellen im Laufe der Zeit ihre gesunde Funktion verlieren, dann sterben sie meist ab und müssen abgebaut werden (Nekrose) oder bauen sich dabei selbst ab (Apoptose). In seltenen Fällen können sie auch krankhaft entarten und zur Entstehung von Krebs führen.

Alle Lebewesen verfügen daher über Schutzfunktionen. Schon einfache Organismen besitzen solche Abwehrmechanismen, die eine so genannte angeborene Immunantwort vermitteln. Diese entstand bereits sehr früh in der Stammesgeschichte der Lebewesen und wurde seitdem weitgehend unverändert beibehalten. Die Wirbeltiere entwickelten zusätzlich eine komplexe, anpassungsfähige, so genannte adaptive Immunabwehr, die sie noch effektiver vor Krankheitserregern schützt. ..." (Zitatende)

Weiter können wir feststellen, dass wir eine angeborene Immunabwehr besitzen und eine erworbene, nämlich dadurch, dass wir bestimmten Krankheitserregern bereits begegnet sind und unsere Immunabwehr diese dadurch leichter abwehren kann. Jede erworbene Immunabwehr muss sich aber logischerweise erst einmal aufbauen, nämlich beim ersten "Kennenlernen" des Erregers. Wenn wir die Geschichte der Menschheit anschauen, können wir feststellen, dass wir normalerweise gut gewappnet sind gegen alle möglichen Krankheitserreger wie Bakterien, Viren usw. Das haben wir einerseits unserer großen Anpassungsfähigkeit zu verdanken, aber auch -und jetzt wird's spannend- :)) wie wir seit Neuestem wissen, unseren Gedanken und Gefühlen!

In neuesten Forschungen haben Wissenschaftler der medizinischen Fakultät der University of Virginia eine faszinierende Entdeckung gemacht. Diese stellt die jahrzehntelange Lehre auf den Kopf. Sie haben tatsächlich nachweisen können, dass das Gehirn und das Immunsystem in direkter Verbindung stehen. Damit konnten sie beweisen, was in jahrelanger Forschung untersucht wurde, dass sich unsere Gedanken, unsere Gefühle, unsere Neurochemie auf unsere Gesundheit direkt auswirken. Diese Erkenntnisse verändern das gesamte bisherige Verständnis der Interaktion zwischen unserem Gehirn und Körpersystem sowie unserem Immunsystem. Es besteht offensichtlich eine direkte Wechselwirkung! Dies belegt, was viele spirituelle Lehrer und Lehrerinnen beschreiben und auch ich in meinem Buch "LÖSEN VON BLOCKADEN AUF KÖRPERZELLEBENE" geschrieben habe. (Buch bei mir für 7 EUR zu erwerben;)

Diese Zusammenhänge, die nun nachwiesen sind, lassen auch den Schluss zu, dass unser Immunsystem geschwächt und geschädigt wird, wenn wir über längere Zeit unter Stress stehen. So kommt es vermehrt zu Entzündungen und Krankheiten durch Stresshormone, die sich in unserem Körper ausbreiten sowie durch die angstvollen Gedanken und Gefühle verstärkt werden. Wir sind unter Stress erheblich angreifbarer für Viren und alle möglichen anderen Erreger.

Diese Erkenntnis ist gerade JETZT sehr wertvoll. Denn sie zeigt uns, dass wir die Macht wieder übernehmen dürfen, uns auf unsere Gott-gegebene Eigenverantwortung besinnen dürfen und uns nicht in Angst, Schrecken und Stress versetzen lassen sollten. Wir dürfen uns davon frei machen, ausgeliefert zu sein. Denn wir sind frei! Frei zu entscheiden und zu handeln!

Also machen wir uns auf in die Eigenverantwortung!

So möchte ich dir zunächst ans Herz legen, dich wirklich zu schützen vor all den angstschürenden Nachrichten und Annahmen und Voraussagen und Vermutungen, die zur Zeit in allen möglichen und unmöglichen Medien kursieren. Lass den Fernseher mal aus, lass das Radio aus und das Internet! Halte dich von Menschen fern, die deine Energie "fressen", halte dich fern von Nörglern und Warnern. Stattdessen wende dich dir selbst zu und den Menschen, die dir guttun und die du aufrichtig liebst.

Deshalb: Raus an die frische Luft, die Sonne zumindest schon mal an Gesicht und Hände lassen und zusätzlich durch Vitamin-D und Vitamin-C-Gaben das Immunsystem unterstützen. Viel frisches Obst und Gemüse sollten selbstverständlich sein. Zitrusfrüchte* sind fast schon ein MUSS. Bewegung und freies Atmen in der frischen Luft sind unverzichtbar für einen gesunden Körper und Geist. Die Natur bewusst wahrzunehmen bei Spaziergängen, beim Joggen oder Fahrradfahren helfen uns über manch depressive Stimmung hinweg. Folge einfach der Freude! smile

*Rezept für einen Vitamin-Kick:
2-4 Bio-Orangen
1-2 Bio-Zitronen
30-40 g frischer Bio-Ingwer
1 kleinen Bio-Apfel
1/2 TL Bio-Kurkuma (am besten direkt aus Indien)
1 Prise schwarzen Bio-Pfeffer
1 EL Bio-Honig (am besten aus der Region)
Orangen und Zitronen heiß abwaschen, nur dünn schälen, so dass das Weisse dran bleibt,
evtl. die Hälfte der Schale dranlassen. In Stücke schneiden.
Apfel mit Kernen und Schale in Stücke schneiden.
Ingwer in Stücke schneiden.
Quellwasser.
Alles zusammen mit den übrigen Zutaten (außer Honig) in den Mixer
und zu einem geschmeidigen Smoothie mixen.
Den Honig nur ganz kurz zum Schluss unterrühren bzw. kurz mixen.

In Flaschen abfüllen und innerhalb der nächsten 2-3 Tage (im Kühlschrank aufbewahren) am besten morgens vor dem Frühstück deinen IMMUN-BOOSTER-SMOOTHIE genießen!

 

Hier noch ein besonderer Hinweis, was du ausserdem sofort für dich tun kannst zur Stärkung deiner Immunkräfte:
Vor ein paar Wochen habe ich ein Online-Retreat abgehalten, dessen Aufzeichnung du noch bestellen kannst, um zuhause damit zu üben. Die Aufzeichnungen umfassen insgesamt über dreieinhalb Stunden Praxismaterial, zusätzlich gibt es eine Meditation zur Unterstützung als MP3, die du dir herunterladen und überall hören kannst. Zusammen für einen Ausgleich von 50 EUR erhältlich. Du bist vom Lockdown oder anderen finanziellen Engpässen betroffen?...Wir finden einen Weg, wenn du willst! Bestellung über Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Betreff: ONLINE RETREAT SEMINAR "Stärkung deines Immunsystems"

In der Zeitleiste kannst du sehen, was dich im ONLINE RETREAT SEMINAR erwartet: